Sonntag, 31. Mai 2015

Holgi Star - Interview zwischen Techno, Turnschuh und Technik

Allem Anschein nach hält kaum etwas so jung wie Techno. Das Berliner Technoschwergewicht Holgi Star ist schon seit einigen Jahren in der Szene aktiv. Sei es als DJ, Booker oder eben auch als Labelchef. Die Technokultur hat er sprichtwörtlich aus jedem Blickwinkel kennen und lieben gelernt. Anfangs war er für die Frontpage tätig, das seinerzeit einflussreichste Printmedium der Szene. Mitte der Neunziger wurde er als Gründer von Timing Records zu einem der Vorreiter in Sachen Breakbeats. Mittlerweile kennt man ihn außerdem als die gute Seele hinter den Berliner Labels Kiddaz.fm, Stylerockets, Rompecabeza, Micro.fon und Playmate Music. International wird der Berliner ebenso gefeiert wir hierzulande. In Kürze steht eine erneute Tour durch Südamerika an. Grund genug dem Technoschwergewicht ein paar Fragen zu stellen.

Du bist sowohl im Techno als Holger Nielson und nicht ganz so hart als HolgiStar unterwegs. Kann man das musikalisch immer so straight trennen oder sind das manchmal auch fließende Übergänge? 
Natürlich sind die Übergänge fließend, wer mich kennt weiß das mein Stil doch eher technoid ist. Aber als Holger Nielson ist es dann doch noch einen Tick härter, technoider, dunkler, treibender. Bei Holgi Star darf auch gerne mal ein Vokalist sein Bestes geben.

Welche Sneaker trägst Du zurzeit am liebsten?
Adidas und Nikes - das sind meine Lieblingsmarken !

Macht es beim Auflegen überhaupt einen Unterschied ob man nun Turnschuh oder z.B. Boots tragen würde?
Klar, mit Turnschuhen wippt es sich besser wenn der Beat einsetzt.

Die Haltung beim Auflegen beansprucht ja auf Dauer sicher den Rücken ganz gut. Sven Väth und Hawtin sind ja offenkundig sehr Sportaffin um das auszugleichen. Wie ist das bei Dir?
ich bin auch sehr sportaffin und gehe jeden Tag zum Sport wenn es mein Termin und Reisekalender zulässt, ohne einen sportlichen Ausgleich ist das Nachteben nicht so lange zu schaffen.

Du bist schon einige Jahre in der Szene aktiv. Sucht man sich die Partys mit der Zeit eigentlich genauer aus auf denen man sprichtwörtlich tanzt?
Definitiv, als DJ hat man schon hohe Ansprüche an die Kollegen bzw. muss einen das schon extrem rocken bevor man sich aufs Parkett begibt. Das schaffen nicht viele. Aber wenn, dann werde ich zum Derwisch :)

Wenn Du Dir ein Tool fürs Auflegen wünschen könntest, was es so nicht gibt, was wäre das?
Alles Schnick Schnack. Ich brauch kein Tool. Früher hatte ich 2 Technics MK 1210 -heute 3 Pioneer 2000 Nexus ohne Sync Button. Mehr brauche ich nicht !

In Kürze bist Du auf Tour in Südamerika – welche drei Dinge neben der Musik werden auf jeden Fall in Deinen Koffer wandern?
Auf jeden Fall zwei gute Bücher, Sonnenbrille und Nasenspray :)

Mehr Informationen zu Holgi Star findet ihr hier:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sidebar Ads