Samstag, 7. Februar 2015

Die Geschichte des Nike Air Max

Der Markt an Sneakern ist so riesig geworden, dass es schwer fällt hierr noch den Überblick zu halten. Allerdings hat es ein Modell geschafft sich zu etablieren und tausende wenn nicht millionen von Sneakerheads für sich zu begeistern. Die Rede ist vom Nike Air Max. Aber gibt es einen Grund, warum der Air Max seit Jahrzehnten so erfolgreich ist?


1977 stelle Frank Rudy das erste Mal seine Idee der Air Technologie vor. Es dauerte allerdings 10 Jahre Entwicklungzeit bis sich die Idee eines Dämpfungssystem dank des Designers Tinker Hatfield und dem Entwickler Mark Parker manifestierte. Für das Design liess sich Tinker von postmodernen Pariser Türmen mit transparenten Gängen und auffälligen Farbakzenten inspirieren.
Mit der Optik begann der internationale Siegeszug des Markenherstellers, der erstmals auf das sichtbare Airsystem setzte und hiermit ein Markenzeichen schuf. Gestalter Tinker Hatfield hatte den passenden Riecher für Trends bewiesen. Mit diesem Design setzte er einen der Grundsteine für das Nike Imperium. 



Der Air Max war der erste Turnschuh, der die Air Technologie sichtbar verwendete. Das Dämpfungssystem im Hackenbereich ist mittlerweile das Aushängeschild des Nike Air Max. Als Sportschuh gemacht und vom Alltag für sich entdeckt. Schnell wuchs das Image zum Kultstatus. In der Hip-Hop Szene wurde er besonders in den 90ern gefeiert. In dieser Zeit wurden auch die meisten Tracks über ihn verfasst.


Aber auch die Technoszene fand grosse Begeisterung am Air Max und wurde zum oft gesehenen Wegbegleiter auf Partys.

Und auch heute noch kann man bei Männern, Frauen und Kindern in vielen unterschiedlichen Altersklassen einen Air Max am Fuss erspähen.
Den Air Max gibt es in so vielen verschiedenen Ausführungen. Stätig wurde an der Technologie und am Design gearbeitet. Der Air Max hat sich nie auf seinen Ruhm ausgeruht sondern erfand sich stetig neu.

Die Entwicklung des Nike Air Max



1987 – Air Max 1
Der Schuh der alles veränderte. Mark parker und Tinker Hatfields genialer Einfall revolutionierte die Schuhwelt. Merkmale dieses Sneakers war das sichtbare Air und die Farbkombination aus rot und weiss.

© Nike


1989 – Air Max Light
Er wurde leichter als sein Vorgänger  und erhielt ein Optisches Update.

© Nike


1990 – Air Max 90
Die Geburt der inzwischen legendären infraroten Farbakzente die damals als „leuchtendes Rot“ bezeichnet wurden.

© Nike


1991 – Air Max 180
Die 180 bezieht sich auf die 180 Grad freie Sicht auf die sichtbare Dämpfung.


© Nike





1991 – Air Max BW
Ihr hiess es mehr ist mehr. Grosses Fenster – grössere Auswirkung. Der AM BW bekam von allem eine Protion extra – mehr Sichtbarkeit, mehr Polsterung und mehr Air als seine Vorgänger.

© Nike


1993 – Air Max 93
Das Konzept des „Max Air“ erreichte ein neues Maximum. Durchbrüche im Blasformen schaffen Platz für 270 Grad Air.

© Nike


1995 – Air Max 95
Designer Sergio Lozano hat sich für den AM95 Inspiration von der menschlichen Anatomie geholt. Besser gesagt von der Wirbelsäule, den Rippen und den Sehnen. Die Kombination mit Neon Farbakzenten machten den Schuh zu seinem Klassiker.

© Nike

1997 – Air Max 97
Schnelligkeit war das Ziel. Der Look wurde einem Hochgeschwindigkeitszug nachempfunden. Das sichbare Air erstrecke sich über die gesamten Länge und sorgte so für den unverwechselbaren Look.

© Nike


2014 – Flyknit Air Max
Ultra leicht, meag bequem, flexibles Air Element und das genaile Flyknit. Mehr geht eigentlicht bei einen Schuh nicht! 


© Nike

Bis heute hat der Erfolg des Nike Air Max nicht abgebaut und täglich kommen neue Fans des Air Max dazu! Eine schöne Auswahl der besten Modellen der aktuellen Kollektionen findet ihr bei sneaxs. Schaut einmal bei den Jungs im Kieler Shop vorbei oder besucht den Onlinestore.  



1 Kommentar:

Sidebar Ads