Samstag, 18. Oktober 2014

Glückstreter - Bremen´s finest Sneakerstore feiert heute den ersten Geburtstag


Sneaker - über dieses Thema könnte ich Stunden lang reden. Viele sehen einen Schuh nur als einen Gebrauchsgegenstand an, mache sehen aber weitaus mehr in den schicken Wegbegleitern. 
In den letzten Jahren hat sich der Turnschuh immer mehr in der Gesellschaft etabliert und ist nicht mehr nur etwas für die Kids oder den durchgeknallten Typen aus der Werbeagentur. Mit dem steigendem Interesse ist auch der Hype der um Asics, Adidas, Reebok und wie sie alle heissen enorm gestiegen. Jeder "Sneakerhead" muss unbedingt diesen oder jenen Colas besitzen - egal wie und woher. Es ist keine Seltenheit das für einen Asics x Ronnie Fieg zwei Tage für einen Shop gecampt wird. 
Was mir dabei etwas auf der Strecke bleibt ist das Zusammenheitsgefühl, einen Sneaker einfach mal einen schönen Schuh sein lassen, mit Gleichgesinnten bei nem Café über die gute alte Zeit zu sprechen... 
Wenn man sich die Shops so ansieht ist da auch nicht viel Platz um mal in ruhe einen Schnack zu halten. 

Wir befinden uns im Jahre 2014 n.Chr. Ganz Deutschland ist von Sneakershops besetzt die zwar ein hammer Angebot haben und übermodern gestylt sind aber keine Zeit für einen ordentlichen Sneakerschnack haben... 
besetzt. Ganz Deutschland? Nein! Ein von unbeugsamen Sneakerheads bevölkertes Bremen hört nicht auf, dem Widerstand zu leisten... 


Spass beiseite! Ich liebe es wenn Menschen das was sie tun auch mit Herzblut betreiben. Sich zu 100% auf die Sache einlassen und ihre Arbeit mal aus der Sicht ihres Gegenüber betrachten. 
Meiner Meinung nach hat das Stefan getan. Vor genau einem Jahr eröffnete er im Bremer Viertel seinen Laden Glückstreter. 




Der erste Gedanke wenn du in den Laden kommst ist: "Hier bleib ich!" Zur linken reihen sich die Sneaker auf drei Ebenen auf und zur rechten lädt ein gemütliches Sofa und ein Sessel aus den 70er zum fletzen ein. Ich weiss nicht ob es die Norddeutsche gemütliche und lockere Art ist die Stefan ausstrahlt oder ob er was in den Cafe mischt. Wenn du einmal im Laden bist kommt du einfach nicht mehr raus. Man vergisst nach kürzester Zeit das du dich in einem Store befindet - es gleicht eher dem Wohnzimmer eines guten Freundes der dir seine Sneaker zeigt und anziehen lässt (ok, ich zieh auch nicht die Schuhe von nem Kumpel an wenn ich zu Besuch bin aber theoretisch ginge es bei einem richtig guten Freund schon oder? ;-) ). Es ist mit Abstand der schönste und angenehmste Sneakerstore den ich kenne. 

Wenn mich jemand fragen würde wo ich am liebsten in Bremen einen Café trinken gehen - bei Glückstreter! und meine Sneaker kauf´ ich auch da!
Heute am 18/11/2014 feiert Glückstreter seinen ersten Geburtstag (am 19/11/2013 öffnet die Tür aber da morgen Sonntag ist wird heute Party gemacht)! Drinks, Musik, Angebote und die eine oder andere Überraschung erwartet die Gratulanten die auf ein Kaltgetränk in die Ostertorsteinweg 68/69 vorbeischauen! Ab 10:00 Uhr geht es los... 

Wir sagen an dieser Stelle 
Herzlichen Glückwunsch 
und Danke für die letzten 12 Monate!  



Glückstreter
Ostertorsteinweg 68/69 
28203 Bremen

Telefon: 0421 70 82 22 02 
E-Mail: info@glueckstreter.de
Online Store: www.glueckstreter.de

Instagram: www.instagram.com/glueckstreter
Facebook: www.facebook.com/glueckstreter

ÖFFNUNGSZEITEN: 
Mo - Fr: 11:00 - 19:00 Uhr 
Sa: 10:00 - 18:00 Uhr


In einem Jahr kann so manches passieren - wir haben Stefan einige Fragen zu seinem Laden und zu seiner Zusammenarbeit mit Mezayah, die heute passend zum Einjährigen enthüllt wird, gestellt.   


Glückstreter - was erwartet mich wenn ich zu dir in den Shop komme? Viele Leute sagen mir, dass sie gar nicht das Gefühl haben in einen Store zu kommen, sondern sie fühlen sich eher wie in einem Wohnzimmer. Genau so soll es auch sein. Bei Glückstreter soll man sich wohl fühlen und ist jederzeit herzlich zum Verweilen eingeladen. Hier darf jeder auf meinem Sofa chillen über Schuhe und die Welt schnacken. Und wenn man während dessen noch ein bis zwei Schuhe anprobiert, super!

Warum gerade der Name Glückstreter? Ein deutscher Name ist nicht so oft in der Szene vertreten. Genau deswegen wollte ich auch einen Deutschen Namen, mal was anderes... Bei einer langen Autofahrt mit meinem Bruder haben wir über mögliche Namen gesprochen. Wir hatten etwas vor uns her gesponnen und zählten lustige und unlustige mögliche Namen auf. Als er plötzlich Glückstreter sagte, rief ich sofort „Stop, wir haben es!“

Der Style des Ladens ist sehr individuell. War das dein Einfall? Ursprünglich sollte es sogar noch individueller sein. Ich wollte zunächst gar keine normale Schuhregale. Alles sollte alles so aussehen wie in einem Wohnzimmer. Die Schuhe sollten auf den Tischen, in den Wohnzimmerregalen, Kommoden und auf dem Fernseher stehen. Zum Glück ist eine gute Freundin von mir Innenarchitektin. Sie hat mich davon überzeugt, dass das alles viel zu unruhig geworden wäre ☺

Warum eigentlich ein eigener Laden? Und warum gerade in Bremen? Ich bin gebürtiger Bremer und liebe diese Stadt! Nach 10 Jahren „fremd gehen“ mit Studium in Göttingen und Job in Frankfurt hatte mich das Heimweh gepackt. Die Idee einen eigenen Shop zu eröffnen hatte ich schon ganz lange im Hinterkopf. Ich habe mich immer gerne von ganz individuellen Läden inspirieren lassen. Ich fand es toll zu merken, dass die Inhaber ihr ganzes Herzblut in den Laden stecken. Es war ein Traum von mir auch einmal etwas eigenes, ganz individuelles, zu haben. Das es mit Sneakern zu tun haben muss, war auch völlig klar, denn hier steckt meine ganze Leidenschaft drin! Irgendwann dachte ich: „Jetzt, oder nie“. Ich habe mir dann zwei Träume auf einmal erfüllt: Zurück in die Heimat und ein eigener Sneaker Store.

Heute feierst du bereits den ersten Geburtstag. Wie war für dich das erste Jahr? Wow, schon ein Jahr! Die Zeit vergeht so schnell! Auch wenn es sehr anstrengend war und ich teilweise 16 Stunden am Tag gearbeitet habe, es war das beste Jahr meines Lebens ☺ Ich komme nach wie vor jeden Tag mit einem breiten Grinsen in den Laden und bin stolz und glücklich das alles auf die Beine gestellt zu haben! Es ist schön zu merken, dass die Leute den Laden mögen, gerne herkommen und auch gerne wiederkommen, egal ob sie 12 oder 83 sind.

Heute ist auch die Kollektion die Glückstreter zusammen mit Mezayah entworfen hat zu euch in den shop gelangt. Wie dürfen wir uns diese Zusammenarbeit vorstellen? Der erste Kontakt zu Mezayah ist vor etwa einem halben Jahr entstanden. Wir haben schnell gemerkt, dass wir voneinander geflasht sind. Die erste Order hatte keine 30 Sekunden gedauert... Die Caps waren so stark, dass ich sofort alle genommen habe... ☺ Glückstreter und Mazayah, dass passt gut zusammen, schon allein weil „Working Heart“ das Motto des Labels ist! Irgendwann haben wir darüber gesprochen gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen und ich bin froh, dass es so schnell geklappt hat und wir schon zum ersten Glückstreter-Geburtstag konkret geworden sind! Die Collabo besteht aus Cap, T-Shirt und Sweatshirt. Die Aufdrucke sind „Black on Black“. Mein Lieblingsdetail ist ein Patch von den Bremer Stadtmusikanten an der Innenseite der Cap ☺
wer die Sachen von Mezayah nicht kennt - hier der link zu unserem Bericht

und hier noch ein Bild von Stefan´s liebsten MiFlux 












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sidebar Ads