Freitag, 26. September 2014

Album Review: Seth Sentry - This Was Tomorrow (High Score Records)


„This Was Tomorrow“ ist das Debütalbum von Seth Sentry aus Melbourne. Wie könnte man den Style von Seth am besten beschreiben? Er bringt alles mit was ein „guter“ Rapper braucht - einen lockeren Flow, knackige und eingängige Hooks und weiss wie man Geschichten erzählt. Er erzählt aber nicht nur von sich, er versteht es fiktive Charakteren zu kreieren und diese mit viel liebe zum Detail zu beschreiben. Seth hat eine schöne Art ironisch auf die Gesellschaft zu blicken. Er ist aber nicht der Zeige- oder Mittelfingertyp. Er macht einfach sein Ding. 
Es braucht schon ein oder zwei Songs, um sich an seinen Down Under Akzent im Hip-Hop-Kontext zu gewöhnen. Den Unterschied zu den meisten seine Kollegen aus dem Genre ist, er schreibt und denkt wie ein Sänger und singt seine Hokks auch mal gerne. Fernab von Trends aus den Staaten hört sich das Album wie die gute alte Schule an. Der Vibe  der 90iger gefällt mir besonders gut. So verwendet er in vielen Songs den Sound einer E-Gitarre, eines Klaviers und einer Harp zu den lockeren Beats. 



Wenn ich einen Vergleich anstellen müsste würde ich Seth mit Mac Miller auf eine Stufe stellen. 
„ This Was Tomorrow“ ist ein Album was noch lange im Gespräch bleiben wird und keine Eintagsfliege oder One Hit Wonder! Seth zeigt was er drauf hat und man kann ahnen das das nur Vorgeschmack auf die nächsten Jahre ist. Seth hat das Potenzial ein ganz Grosser zu werden. 

VÖ: 18.10.2014
Format: Vinyl / CD / Download

Label: High Score Records

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sidebar Ads