Freitag, 18. Juli 2014

sneakertalk - im gespräch mit simon bus (turnschuh.tv)

Jeder sneakerhead in deutschland kennt simon und sein turnschuh.tv das er zusammen mit hikmet (solebox) moderiert. ich liebe die beiträge die die beiden mit witz, charme und einer menge fachwissen präsentieren. man merkt das beide eine grosse liebe und verbundenheit zum turnschuh haben und dies auch dem zuschauer vermitteln können. ob neuvorstellungen, events, messen oder ein plausch mit turnschuhfreunden - bei simon und hikmet bleibt man immer auf dem laufenden!

grund für minimal spieltrieb simon einige fragen rund um das thema sneaker und seinem baby turnschuh.tv zu stellen. 


woher kommt die liebe zu sneakern?
die liebe zu schuhen habe ich schon mein ganzes leben. seit ich denken kann, interessieren mich nicht nur meine schuhe, sondern auch die schuhe meiner mitmenschen. so geht mein blick immer sehr schnell runter auf die füße, denn schuhe sagen bekanntlich viel über den träger aus.
die liebe zu sneakern geht wohl zu gleichen teilen auf michael jordan bei den olympischen spielen 1992, sowie auf zurück in die zukunft 2 zurück. das waren einfach so extrem prägende momente, die ich nicht vergessen werde.

wie bist du dazu gekommen turnschuh tv zu machen?
ich durfte letztes jahr ein großartiges stipendium an der axel-springer-akademie antreten. frank elstner (ja, der frank elstner) hat sich in den kopf gesetzt jungen moderatoren von seiner riesigen erfahrung profitieren zu lassen. natürlich arbeitet man mit dem erfinder von „wetten, dass…?!?“ auch an formaten. ich hatte aber weder lust das rad neu zu erfinden, noch wollte ich einfach bestehende formate adaptieren. also habe ich mich in meiner lebensrealität umgeschaut und nach dingen gesucht, die mich begeistern. hat ab da circa 5 minuten gedauert.
einen tag später habe ich mit hikmet telefoniert. die chemie hat sofort gestimmt und wir haben nochmal einen tag später die erste episode mit mc fitti gedreht.

für alle die die episode nicht kennen hier "1# mit mc fitti und dem reebok shaq attaq"


welcher war der erste sneaker den du dir bewusst gekauft hast?
ich bin mir nicht ganz sicher. entweder war es ein nike air flight oder der fila grant hill 2 olympia. beides 1996. beides schuhe, die ich unbedingt haben wollte.




seit wann sammelst du schuhe?
ich würde mich nicht direkt als sammler bezeichnen. ich kaufe regelmäßig schuhe und kann dadurch sehr großzügig rotieren, weshalb der verschleiß geringer ist. aber seit circa 10 jahren habe ich mehr schuhe, als ein durchschnittlicher mensch benötigt.

wie viele paar umfasst deine sammlung?
sneaker dürfte ich circa 100 paar haben. ich habe einige schuhe in meiner wohnung und einige schuhe bei meiner freundin ausgelagert. deshalb bin ich mir bei der exakten zahl nicht sicher. rechnet man noch die schuhe dazu, die nicht unbedingt unter den begriff sneaker fallen, sind es nochmal einige mehr.




trägst du alle oder stellst du auch manche in die vitrine?
ich trage alle!

welcher ist dein "all time" lieblings sneaker? und warum?
schwierigste frage!
6er jordan black/infrared ist dabei! einfach eine wahnsinns silhouette.
puma disc blaze zählt zu den all-time-favorites. aktuell das brooklynite pack in heavy rotation!
saucony shadow 5000. macht einen guten fuß und der shape ist brutal gut!
klar, nike mags & yeezy 2 hätte ich auch gerne.
adidas zx flux & jordan future zählen zu meinen schuhen des jahres. wirklich gute dinger.




welche drei paar trägst du momentan am meisten?
puma x sophia chang – den schwarzen disc
saucony x anteater jazz „sea & sand“
saucony x solebox shadow 5000 „green lucanid“




welcher war der letzte den du dir gekauft hast?
reebok x solebox instapump fury.

mein erster fury. eigentlich mag ich die silhouette gar nicht. ist nicht mein ding. aber hikmet hat da einen colorway in stein gemeißelt, der seinesgleichen sucht. seither versuche ich mich an die silhouette zu gewöhnen.


und zum schluss noch deine lieblings shops um ordentliche sneaker zu kaufen.
es gibt viele gute stores in berlin. solebox, civilist, soto und wie sie alle heißen. deutschland ist an sich ganz gut mit stores abgedeckt. von hamburg über köln, karlsruhe, stuttgart und münchen bis hin nach darmstadt oder fulda. da gibt es viele.

wichtig sind mir eigentlich nur zwei faktoren. erstens: kauft, wenn es geht, im laden. es gibt nichts schlimmeres, als leute, die im laden schuhe probieren um sie dann im netz 5 euro billiger zu schießen. so geht das einfach nicht. zweitens: kauft wo ihr wollt, aber kauft keinen hype, sondern nur das, was euch gefällt.

vielen dank das du uns einen einblick in deinen "schuhschrank" gewährt hast! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sidebar Ads