Mittwoch, 5. Februar 2014

mostly heard rarely seen spring 2014 collection

Der in hong kong geborene und in japan lebende designer thomas "tomakira" li ist der kopf hinter „mostly heard rarely seen“. in der öffentlichkeit und bei interviews trägt er grundsätzlich immer eine maske. sein botschaft hierbei ist es den künstler hinter der arbeit zu sehen und nicht die heute von vielen für so wichtige celebrity-kultur zu bestärken.  tomakira hat seine ganz eigene interprätation der blühenden straßenkulturen von tokio und hong kong. mhrs ist im wesentlichen ein spiegelbild der kulturen in der tomakira lebt und die er lebt. die spring 2014 kollektion besticht durch fette front prints auf shirts und pullovern, cargo-shorts, hoodies und eigenwilligen shirts.
bilder der kollektion

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sidebar Ads