Dienstag, 5. November 2013

mooryc - roofs [freude am tanzen] verlosung

Maurycy zimmermann sollte den meisten von euch unter „eating snow“ oder „mooryc“ ein begriff sein. der aus poznań stammende produzent maurycy konnte sowohl im letzten jahr durch seine solo ep ep "all those moments" aber auch als duo zusammen mit douglas greed auf bpitch control die kritiker überzeugen.
es ist reinste freude die zehn tracks von „roofs“ zu hören. maurycy hat einfach spass mit der musik - "musik machen ist für mich wie eine therapie. dann kann ich dinge loslassen, die mich beharrlich beschäftigen" betonte er kürzlich bei einem interview.

experimente mit neuen rhythmen, betreten bislang verborgender tonwelten, musik mal aus anderen perspektiven betrachten – adaptierten, kombinieren, minimieren – elektronische klänge treffen auf melancholie.

01. open it
sehnsucht gepaart mit einem modernen verständnis für depeche mode.
02. jupiter
pop-appeal dank lieblicher gitarre und ein noch nie so bei mooryc gehörter optimismus. getragen von einem sägenden bassriff gegen ende hallt dieser track noch lange nach.
03. bless me
einfach burialeske melancholie.
04. powerless
die kraft spürt man hinter der zurückhaltung und an der stimme aus der tiefe seines herzens.
05. say no more
die erste elegische hymne des albums.
06. falling freely
uptempo im freifall. mooryc lässt die kopflastigkeit zurück.
07. seperate directions (with douglas greed)
die zweite elegische hymne des albums. douglas greed schrieb den text und beteiligte sich an der produktion - einhinweis auf ein bald erscheinenendes album von eating snow?
08. limbo 1
die stetigkeit des 4/4-takts war schon immer ein trugschluss.
09. turtle
future garage in der interpretation von mooryc. ein step, zwei richtungen.
10. limbo 2
zum abschluss wird mit herz gefrickelt, so würde bibio nach 30 tagen dauerregen klingen.


zusammen mit freude am tanzen verlosen wir drei mal das ablum "roofs" von mooryc.

einsendeschluss ist der 01/12/2013. die preise können nicht ausgezahlt werden - der rechtsweg ist ausgeschlossen.

wir benutzen das amerikanische verlosungssystem “rafflecopter“. rafflecopter ist aber definitiv eines der “guten” unternehmen. das geschäftsmodell basiert auf den verkauf von premium-accounts und eben nicht auf den verkauf eurer userdaten! sie nehmen das thema privacy sehr ernst, nachzulesen in den terms of privacy. macht euch also bitte keine sorgen – und wenn doch, dann bitte, bitte nehmt einfach nicht teil anstatt rum zu meckern. bei rafflecopter kann man sich “lose” verdienen. um am gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr mindestens eure email-adresse abzugeben. diese verkaufen wir dann an die nsa ;-) benötigen wir natürlich, um den gewinner zu benachrichtigen. und sonst für nichts anderes! wir speichern sie nicht, wir verschicken keinen spam (rafflecopter tut dies auch nicht!), verkaufen sie nicht weiter. für die teilnahme bekommt ihr 1 “lose”. allerdings könnt ihr eure gewinnchance auch erhöhen! dafür müsst ihr allerdings etwas tun! und zwar liken. oder followen. auf twitter oder facebook. seid ihr nicht bei twitter, lasst es aus, seit ihr nicht bei facebook auch das. habt ihr die profile bereits geliket, müsst ihr das einfach nur bestätigen! wenn ihr das nicht wollt, müsst ihr das auch nicht. ist doch ein fairer deal, oder? im rafflecopter-widget sind auch schon alle like- und follow-buttons vorhanden (sofern ihr bei facebook oder twitter eingeloggt seid. einfacher geht es nicht!


a Rafflecopter giveaway

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sidebar Ads