Freitag, 4. Oktober 2013

in ear kopfhörer "kransen" von urbanears im test

nein, "kransen" ist kein neues regal von ikea. aber aus schweden, nämlich aus dem hause urbanears, kommen die bunten headphone dennoch. vorgestellt wurden sie das erste mal in diesem jahr auf der ifa. als einer der ersten in deutschland, durfte ich die farbenfrohen und minimalistischen kopfhörer testen. insgesamt bietet urbanears den kransen in 10 verschiedenen farben an. ich habe sie in der farbe colbat blau geschickt bekommen. die farben sind nichts für graue mäuse, aber wirken keineswegs billig. ganz im gegenteil! ich finde das blau wirkt edel und halt mal was anderes als schwanz oder weiss. 





dank des ergonomischen designs sitzen sie perfekt im ohr und machen jede bewegung mit. sollte man mal eine pause vom musikgenuss verspüren, lassen sie sich dank der snap construction (ähnlich wie bei legosteinen) hinter dem nacken zusammenstecken. der sound kann sich mit den oberen klasse der in ear headphones messen - der bass ist kräftig und präzise, zugleich bietet der kransen einen warmen und detailreichen klang.



die silokonaufsätze kommen in drei verschiendenen grössen, sodas der sitz und die schallisolierung gewährleistet ist. durch die cable loop funktion lässt sich das kabel zusammenrollen und fixieren. ich muss sagen, das haben sich die macher einmal mehr gedanken gemacht haben was sie bei anderen headphones stört und dies fotoristisch umgesetzt. 



technische eigenschaften
anschluss: 3,5-mm-klinkenstecker
ausführung: stereo bauform: in-ear 
empfindlichkeit kopfhörer: 100 db/mw 
empfindlichkeit mikrofon: -44 db +/- 3 db lautstärkeregler: nein 
material: kunststoff 
mikrofonposition: kabelmikrofon rufannahmetaste: ja 
kabellänge: 1,2 m 
lautsprecherdurchmesser: 10 mm 
frequenzbereich kopfhörer: 20 hz - 20 khz 
frequenzbereich mikrofon: 100 hz - 8 khz 
impedanz kopfhörer: 16 ω 
impedanz mikrofon: 2200 ω





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sidebar Ads