Dienstag, 1. Oktober 2013

aldo cadiz & ricky erre love - a long young trip lp [beatwax records]

das ergebnis der kooperation zwischen dem chilenen aldo cadiz und dem aus italien stammenden ricky erre love gleicht einer unaufhaltsamen kettenreaktion. beide bringen in ihrer solo-ursprungsform bereits ungeheures potenzial mit, welches sie auf stets gefeierten veröffentlichungen unter beweis stellen. das neue in enger zusammenarbeit entstande gesamtkunstwerk „a long young trip“ fasziniert nun mit einem facettenreichtum und einer soundintensität, dass man sich bereits werden der ersten taktschläge anschnallen sollte.




über 12.000 km luftlinie liegen zwischen den beiden protagonisten und dennoch gelingt ihnen ein zusammenspiel, das seines gleichen sucht. beats und bässe ergänzen sich gekonnt wie italienische pasta und chilenischer rotwein. auf der stetigen suche nach dem perfekten groove sind ricky & aldo im geiste vereint. ihre liebe zur musik durchströmt das auf beatwax records erschienene album wie der erste dopamin-kick zur peaktime. zwei jahre lang verbrachten die zwei jeweils im eigenen studio, ständig im austausch miteinander und schraubten an den tracks der mehr als spannenden interkontinentalen kollaboration.

aldo cardiz
die jeweiligen kulturellen einflüsse von aldo cadiz und ricky erre love prägen die ausrichtung des albums fast genauso, wie ihr für techno und techhouse schlagender puls. dabei gehen die stets treibenden grooveszenarien leichtfüßig mit den lead-synthies spazieren, tänzeln gekonnt aus der reihe, um dann mit anlauf und ausgebreiteten armen wieder zurück in dieses vor kreativität und energie strotzende meer aus elektronischer liebe zu springen. mal voller euphorie pulsierend und dann wieder entspannt und sanfmütig.

ihre tracks wie z.b. „san ketazo“, „move your soul“ und „choco banana” schaffen es einen hohen anspruch an sounddesign mit dem vibe einer internationalen partyszene zu vereinen. vor allem die kleinen und verstreuten überraschungen und kleinen details avancieren „a long young trip“ zu einem longplayer der in den bann zieht, dass einem die freudentränen kommen.


einmal um die welt und zurück. herausgekommen ist ein buntes und facettenreiches album, das körper und seele gleichermaßen berührt und zu einer reise einlädt, die man nicht mehr vergisst. „a long young trip“ – einsteigen, mitfliegen und genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sidebar Ads